накатал сегодня фрау кюнаст следующее письмо . ответит ли ?

schurawi

Sehr geehrte Frau Künast,

vor kurzem habe ich ihren Auftritt in der Sendung wegen des Waffenverbots gesehen. Sie haben in der Sendung einige Fragen gestellt, die nicht wirklich beantwortet wurden, und mit diesen schreiben möchte ich das nachholen.

Wegen dem lagern von Waffen im Schützenverein:

Die meisten Vereine haben nur die Möglichkeiten Lüftgewehr, Lüftpistole, Kleinkaliebergewehr und Kleinkalieberpistole zu schießen. Das bedeutet, das die Schützen, die auch Großkalieberwaffen schießen möchten gezwungen sind auf den Jägerschießständen Mitzuschießen, oder in den anderen Vereinen, die etwas weiter sind, wo es aber möglich ist. Ich zum Beispiel schieße Großkalieber entweder bei den Jägern, oder beim Reservistenverband der Bundeswehr. Das bedeutet, dass ich die Waffen gahrnicht anders lagern kann, als bei mir zuhause, weil ich ständig in anderen Schießplätzen schieße. Andere Schützen schießen zusätzlich noch Tontauben. Dafür müssen sie einige Schrecken fahre. Und jetzt stellen sie sich vor - jedes mall, wenn ein Schütze schießen möchte wird er zum Schützenverein fahren müssen, der aber abgeschlossen ist. Weil zurzeit keine Trenningszeiten sind. Man kann doch keine Person im Verein haben, die 24 Stunden pro Tag da ist um die Waffen rauszugeben!
Oder stellen sie sich bitte einen Jäger vor, der mitten in der Nacht geweckt wird, weil ein Reh angefahren wurde und halbtot ist. Er hätte dann erstmall irgendwohin fahren müssen um die Waffen und Munition abzuholen, vorausgesetzt es währe einer da, der den Schlüssel hat. Soll sich das arme Reh so lange leiden? Ich musste leide so etwas miterleben und habe eine halbe stunde auf die Jäger gewartet. Und nach ihren Vorschlag hätte ich mindestens eine stunde warten müssen, wenn nicht bis zu einem tag.
Aus diesem und anderen Gründen muss ich meine Waffen zu hause lagern, damit ich am Dienstag im Verein schießen kann, am Samstag bei den Reservisten und am Sonntag bei den Jägern.

Munition zu hause in großen mengen lagern:

In fielen Öffentlichen Einrichtungen gibt es Getränkeautomaten, wo man Getränke kaufen kann. Das ist natürlich eine herforagende Idee. Die hat leider einen Hacken. Es wird keiner auf die Idee kommen in diesen Automaten Getränke für die ganze Familie, für den ganzen Monat Einzukaufen, weil das schlicht zu teuer wäre. Deswegen fährt man ein mall pro Monat ins Geschäft und kauft Einige Kisten. Und genau so machen dass auch die schützen. Ich kaufe mir 2000 Schuss Munition für das ganze Jahr, die um die hälfte günstiger ist, als beim Verein. Aus diesem Grund kann ich meine Munition zum Schießen mitnehmen beim Reservistenschießen mit Privatwaffen, weil da keine Munition verkauft wird. Und Privatwaffen darf man bei der Bundeswehr nicht lagern.

Zum verbot vom Killerspielen.

In dieser Hinsicht habe ich mit ihnen eine Meinung. Zurzeit ist es laut Gesetz so:
Die Sportschützen, zu denen auch ich gehöre dürfen Menschendarstellung nicht als Zielscheibe benutzen. Das bedeutet, das wir nur auf Ringscheiben, Lüftbalons und ähnliche ziele schießen. Das gilt auch für die Reservisten, wenn die privat und nicht als teil einer Bundeswehrübung schießen. Das gilt auch für AGSHP - Schießkino, wo man virtuell schießt.
Auf Ziele, die einen Menschen darstellen darf man nur dann schießen, wenn man kein Zivilist mehr ist. Das heißt, man ist: Soldat, Polizist, Zollbeamter, oder beim Grenzschutz. Für mich ist einfach unverständlich, wie kann ein Computerspieler auf Menschen zielen und schießen, wenn er ein Zivilist ist. Weil ein Computerkillerspiel ist dasselbe, wie AGSHP bei der Bundeswehr?


Kann man Killerspiele aus diese sicht Verbitten, oder die Gesetzeslage überprüfen, ob das jetzt schon ein Widerspruch ist?

Es gibt Menschen die sagen, dass Schießsport zu gefährlich sei und man nur mit dem Lüftgewehr schießen sollte, und den Rest verbieten, weil das unnötig ist. Das wehre aber der selber Argument wenn einer sagt: last uns beim Autorennen nur die Formel 1 lassen, und die andere arten verbieten.
In der Firma in de ich als Elecktrieker arbeite hängt ein Plakat mit dem Text: Wir haben für alles eine schnelle und einfache Lösung, aber die ist meistens Falsch. Waffenverbot wehre einfach, aber ob das richtig wäre?
Wenn ich als Geselle nach einer Arbeit im Haus, wo es kleine Kinder gibt eine Elektrische Verteilung auflasse und das Kind dadurch stirbt, dann habe ich eine Gefängnisstrafe verdient. Dasselbe kann man auch über den Vater des Amokläufers sagen! Er hat die Waffen nicht ordnungsgemäß aufbewahrt.

Waffenbesitz und Waffentrageerlaubnis.

Waffen dürfen Jäger und Sportschützen besitzen (nicht ständig bei sich führen). Man soll Sachkundig sein. Die Waffen und Munition Muss in Seif aufbewahrt werden getrennt von der Munition. Beim transportieren zum schießen nur in einem abgeschlossenem Bechelter nicht griffbereit und nicht geladen im Kofferraum.

Waffen ständig dabei tragen.
Aus meiner Sachkunde:
Waffenscheine können erhalten: z.B. stark gefährdete Personen wie
Bundestagsangehörige
Innenminister / Innensenatoren
Staatsanwälte und Richter
Leiter von Sozialämtern (zur Begleitung von Ausgewiesenen Asylanten o.ä.
Besonders gefährdete Privatpersonen (nach Gefährdungsanalyse der Polizei)
Bewachungsunternehmer mit tatsächlichen Aufträgen

Hätte das nicht mehr sinn denn Politikern die Waffentrageerlaubnis abzuerkennen? Die sind meistens nicht Sachkundig. Die haben doch recht auf Bewachung.


Mit freundlichen Grüßen

Andreas Harder

bulawog

Не Seif, а Safe или Tresor
Там еще куча описок - но по сути текст очень хороший

schurawi

тогда исправляйте и рассылайте разным политикам . если повезёт ... вода камень точит !

bulawog

Камрады с co2air тоже сейчас бомбят политиков письмами. Посмотрим, что из этого выйдет - в 2008 году это ничего не дало, я сам письма писал...

goust

А че вы там решили эдакое сделать?

schurawi

тоесть ?

goust

ну о чем это письмо? Кто эта фрау?

schurawi

известная политичка которая голосует за запрет оружия .

ёёёё !!! а вот письмо ей я превести не смогу - не умею ...

bulawog

goust
ну о чем это письмо? Кто эта фрау?

Да дура одна, в Бундестаге

goust

Не будет она это читать, бабы-политички и оружие это , как говорят в России, "в огороде бузина , а в Киеве дядька"

bulawog

Выбора нет. У нас тут светит очередное завинчивание гаек.

goust

Последние СО2 отымут?

schurawi

одному уже отвечала !

Guten Morgen liebe Mitstreiter!

Nach dem auch hier diskutierten TV-Interview von Frau Künast habe ich ihr einen Brief geschrieben. Unter anderem habe ich sie gegfragt, wo denn Jäger und Sammler ihr Waffen lagern sollen (da kein "Vereinsheim"), warum sie (Künast) mir morgens mit Dienstwaffe vertraut und abends mit Privatwaffe mißtraut usw. Hier die Antwort, heute war sie im Briefkasten:


Sehr geehrter Herr Pxxxxxxx

haben Sie vielen Dank für Ihren Brief, den ich wie folgt beantworten möchte:

Ich möchte Ihnen versichern, dass ich die Interessen der Sportschützen in Deutschland ernst nehme. Mir ist bewußt, dass die bestehenden Waffengesetzte in Deutschland strenger sind als z.B. in den USA. Gesetzliche Änderungen machen nur dann Sinn, wenn die Einhaltung der Gesetze auch kontrolliert wird. Allerdings bin ich nicht für die Gesetze zuständig, sondern die Behörden der Bundesländer.

Jeder die Freiheit haben, seine Freizeit so zu verbrigen wie er es für richtig hält. Aber nur im Rahmen der Gesetze. Soweit es die Gefährdung und den Schutz anderer betrifft, muss der Gesetzgeber etwas tun. Und ich bin der Meinung, dass eine Reduzierung der Zahl der Waffen in Deutschland dazu beitragen wird, dass solche Fälle wie der in Winnenden künftig unwahrscheinlich werden. Was die zentrale Lagerung angeht, so verbieten sich allzu pauschale Lösungen. Aber bereits jetzt, werden in vielen Vereinen die Waffen zentral gelagert. Ich halte es für möglich, Munition und Waffen nicht nur im Haus getrennt zu lagern, sondern die Munition ganz in die Schützenhäuser zu verlagern. Bei den Dienstwaffen findet nach meinem Eindruck eine bessere Kontrolle statt, als bei den Sportschützen.

Mit freundlichem Gruß
Renate Künast


So viel dazu! Der fettgedruckte Satz (war im Brief normal) sagt alles......

Liebe Grüße
kape357

goust

Это небось ее секретарь начирикал

bulawog

goust
Последние СО2 отымут?

И не только

goust

Что, и последний ножик длиннее спички?

bulawog

goust
Что, и последний ножик длиннее спички?

Такими темпами скоро хуи длиннее 5 сантиметров запретят, чтобы уменьшить опасность изнасилований

Gino 702

Allerdings bin ich nicht für die Gesetze zuständig, sondern die Behörden der Bundesländer.

Blöde Kuh!Последнее затягивание гаек прозошло таки по настоянию зелёных.

Змейго Рыныч

Wie man erfahren kann, scheint die Meldung in SPIEGEL ONLINE hinsichtlich der Bund-Lдnder Innenminister Besprechung am kommenden Dienstag keine Ente zu sein. Am Dienstag werden sich die Innenstaatssekretдre von Bund und Lдndern wegen des Waffenrechts ja tatsдchlich in Berlin treffen.

Die Lage fьr die rechtmдЯigen Waffenbesitzer ist dabei дuЯerst brisant. Nicht etwa wegen den schwachsinnigen EntschlieЯungsantrдgen der GRЬNEN und der LINKEN im Bundestag. Nein, auch aus den Reihen von CDU/CSU und SPD regierten Bundeslдndern droht den Waffenbesitzern schweres Ungemach. Neben den ьblichen Verdдchtigen, die grundsдtzlich gegen die privaten legalen Waffenbesitzer eingestellt sind, ist diesmal auch die Haltung der Stьtzen von Jagd und Sportschьtzen fragwьrdig.

Dass das Land Berlin und sein fanatischer Gegner der Jдger und Schьtzen, Innenminister Kцrting, und der Vertreter des Landes Thьringen mit einem CDU Innenminister den legalen Waffenbesitzern schon seit geraumer Zeit an den Kragen wollen, ist allseits bekannt.

Weniger bekannt ist, dass Berlin und Thьringen in aller Regel in ihrem Kurs gegen die legalen Waffenbesitzer von Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und auch mal Schleswig-Holstein und anderen Lдndern unterstьtzt werden.

Im Allgemeinen widerstanden Bayern sowie Baden Wьrttemberg und in letzter Zeit auch Hessen bisher zumeist der Anti-Waffenbesitzerhaltung der Bundesratsmehrheit. Doch diesmal ist dies hцchst fragwьrdig. Denn die jьngsten ДuЯerungen des neuen bayerischen Ministerprдsidenten Seehofer lassen erhebliche Zweifel aufkommen, ob sich der bayerische Innenminister Herrmann mit seiner Haltung, die zweifellos eindeutig positiv fьr Jдger und Schьtzen ist, durchsetzen kann. Sollte Bayern, die einzige wirkliche politische Bastion der Jдger und Schьtzen kippen, wird es eng. Bei Baden Wьrttemberg, dem Ort des Amoklaufs sieht es nicht besser aus. Obwohl das Land bei der Zahl der Inhaber waffenrechtlicher Erlaubnisse mit an der Spitze in der Bundesrepublik steht, haben Ministerprдsident Oettinger (CDU) und Justizminister Goll (FDP) bereits eindeutig erkennen lassen, dass sie eine Bestrafung der legalen Waffenbesitzer "sehr ernsthaft prьfen" lassen wollen. Hinsichtlich der Haltung von Baden-Wьrttemberg lдsst dies keine Zweifel aufkommen.

Klar ist, die Lдnder wollen die Gelegenheit des Amoklaufs nutzen, den legalen Waffenbesitzern mцglichst groЯen Schaden zuzufьgen. Sie ist einfach zu gьnstig. Denn, dass sich einer von ca. 2,5 Millionen legalen Waffenbesitzern mit einer unsachgemдЯen Waffenaufbewahrung und den daraus resultierenden tragischen Folgen eindeutig ins Unrecht gesetzt hat, muss ausreichen, die 2.499.999 anderen Waffenbesitzer schwer zu bestrafen. Sie mьssen bьЯen und unter der Tat eines einzelnen, wahnsinnig gewordenen Jugendlichen leiden. Von VerhдltnismдЯigkeit ist keine Rede mehr. Angefeuert von der medialen Hatz und Stigmatisierungswelle gegen die legalen Waffenbesitzer scheint keine Restriktion schwer genug zu sein.

Die Lдnder arbeiten gerne im Hintergrund abseits der Цffentlichkeit. Dem SPIEGEL sei Dank, dass man diesmal schon v o r h e r vom schweren Schlag der Bundeslдnder gegen Jдger und Schьtzen erfahren konnte.

bulawog

Долбоебы.... их пример Великобритании ничему не научил.

Змейго Рыныч

Это накатал я. 😊
Немного с пафосом, особенно про свободу и будущее, но надо же что-то писать. 😊

Guten Tag, sehr geehrter Herr Innenminister Rech!

Seit einem halben Jahr bin ich Allgäuer und schreibe daher Sie im Bezug auf die Verschärfung des Waffengesetzes an.
Zudem bin ich ein sog. Spätaussiedler, bin 1993 als elfjähriger nach Deutschland gekommen. Meine Eltern haben diesen mutigen Schritt damals gewagt, um mir und meinen Geschwistern ein Leben in Freiheit geben zu können, in dem Land unserer Vorfahren. Ich habe mein Abitur 2002 gemacht, und nach meinem Grundwehrdienst habe ich studiert. Nach dem Dienst bin ich dem VdRBW beigetreten, wurde im Studium zum Sportschützen. Das Waffengesetz damals hat es mir fast unmöglich gemacht, diesen Sport auszuüben, doch ich habe alle strengen Voraussetzungen erfüllt. Sämtliche Kameraden im Verein habe ich als pflichtbewusste und stark gesetzestreue Sportschützen erlebt.
Da nun im Zusammenhang mit dem bedauerlichem Vorfall in Winnenden diese und andere Sportschützen ungerechterweise in den Medien und leider auch von der Politik pauschal für potenzielle weitere Amokläufer gehalten werden, finde ich persönlich sehr ungerecht.
Die vor allem im Fernsehen sehr meinungsbestimmenden Reportagen und Interviews sind sehr einseitig und es entsteht der Eindruck, dass von politischer Seite hauptsächlich nur Populismus betrieben wird. Vor allem die Grünen / die Linke fordern nicht umsetzbare Maßnahmen, in ihrer Selbstverherrlichung- und Verliebtheit als DAS angebliche politische Non-Plus-Ultra völlig an der Realität vorbeidriftend.
Die von Frau Künast geforderte zentrale Lagerung von Waffen und Munition ist in Deutschland schlichtweg nicht durchsetzbar. Es ist mit derart enormen zeitlichen und finanziellem Aufwand verbunden, dass man meinen könne, es sei ein "milder" Weg, das sportliche Schießen komplett einzudämmen, um es anschließend zu verbieten.
In einem Verein beispielsweise gäbe es dann eine Person, welche den Schlüssel zum Tresor hat. Am Trainingstermin kommen dann 20 oder 30 Schützen, teilweise mit einem Anfahrtsweg von mehr als 100 km, um dann festzustellen, dass der Verantwortliche kurzfristig krank geworden ist. Was dann? Oder ein Jäger wird nachts um halb 3 am Montag aus dem Schlaf geklingelt, um einem angefahrenem Reh den Fangschuss zu geben, damit das Tier nicht unnötig leidet. Doch auch er muss dann den Mensch mit dem Schlüssel wach klingeln, beide müssen zum Lagerort von Waffe und Munition. Dann ist der Jäger unterwegs, der Schlüsselinhaber muss um 3 Uhr morgens auf ihn warten. Nach dem Schuss muss die Waffe aber auch noch geputzt werden, das bedeutet noch einmal eine halbe Stunde Wartezeit.
An diesem einfachen Beispiel sehen sie, dass diese Forderung, so wie mittlerweile alle Forderungen, die das Waffengesetz in der Bundesrepublik Deutschland betreffen, wenig Sinn ergeben.
Falls es Sie interessiert, bin ich gerne bereit, ihnen der momentan sehr schwierigen Weg zu einer Sportwaffe in Deutschland telefonisch zu beschreiben.
Ich persönlich bedauere den tragischen Vorfall in Winnenden, sowie alle anderen nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt geschehenen sehr. Nur nützt auch das aller-aller schärfste Waffengesetz nichts, um so etwas in Zukunft zu verhindern. Es kann nicht sein, dass durch eine Person allen anderen 2,5 Millionen Sportschützen unterstellt wird, dass diese dazu fähig sein sollen.
Die Gesellschaft und die Eltern dieses Jungen haben für diesen Vorfall die Verantwortung, nicht NUR die Sportschützen - denn die Konsequenzen sollen nur sie tragen.
Wenn beispielsweise ein Minderjähriger Papas G-Klasse klaut und damit auf der Bundesstrasse oder der Fußgängerzone salopp gesprochen Leute umfährt, käme glaube ich NIEMAND auf die Idee, die Autos zentral in einer Garage zu lagern und die Tankstellen zu schließen.
Dieses Beispiel mag nicht politisch korrekt sein, es beschreibt aber ziemlich gut die momentane Situation rund um das Waffengesetz in Deutschland.

Meine persönliche Bitte an Sie:
Seien Sie bitte fair zu den über 2,5 Millionen gesetzestreuen Schützen und Jägern, scheren Sie bitte nicht alle über einen Kamm.
Bleiben Sie bitte standhaft in dieser schwierigen Zeit, bitte haben Sie Mut, um Ihre richtigen Entscheidungen auf politischer Ebene zu verteidigen.

Ich wünsche Ihnen dafür alles Gute.

Mit freundlichem Gruß,

Змейго Рыныч, Dipl.-Ing. (FH)

bulawog

Cильно написано. Респект!

Змейго Рыныч

щас зазнаюсь 😛 спасибо!

bulawog

Всегда завидовал людям, умеющим складно излагать свои мысли. Меня вон даже жена за косноязычие ругает.. 😞

Змейго Рыныч

.. купил себе и "Энциклопедию Русского Мата", и "Заветную Русскую Идиоматику" Василия Буя, но материться так и не научился...

Gino 702

Респект!

купил себе и "Энциклопедию Русского Мата", и "Заветную Русскую Идиоматику" Василия Буя, но материться так и не научился..

Художественный мат-это искусство.

bulawog

Ну мне с этим проще - вырос в том еще гоповском городке в Казахстане, потом жил в спальном районе в Челябинске, потом учился в сельхозе, в Германии заканчивал беруфшуле с не самой лучшей репутацией - как говорили, "Maurer, Metzger, Mörder" 😊 Посему матюкаться умеем-с, и не только по русски 😊

bulawog

Gino 702
Художественный мат-это искусство.

Факт! По типу трах твою мать в тарарах, расперегрох тию в горох, из-за угла в три кола вперехлест через тын трижды налево без вазелина...

Змейго Рыныч

как в 12 стульях - в голове витало только неуместное "милостиво повелевать соизволили"... так и тут - запомнил из книг одно выражение - "перхоть подзалупная" а остальное - увы. 😊

MAXHO

Поясните плиз несведомым, что в этот раз запрещают, и с какого числа?

И еще вопрос на засыпку, в русском языке есть адекватный перевод или значение слова "Амоклойфер"?

Змейго Рыныч

Думают над запретом хранения оружия и боеприпасов дома, хотят всё устроить централизованно в ферайне.
Амок: малайское meng-âmok, (in blinder Wut angreifen und töten).
Амок: eine willkürliche, anscheinend nicht provozierte Episode mörderischen oder erheblich (fremd-)zerstörerischen Verhaltens. Danach Amnesie und/oder Erschöpfung. Häufig auch der Umschlag in selbst-zerstörerisches Verhalten, d.h. Verwundung oder Verstümmelung bis zum Suizid.
Из Вики.
Короче, как у классика - напился барин да порубал детишек и жену в приступе слепой ярости в капусту топором... Как это по-русски - не знаю.
-> похоже тоже амок...
Амок.
От малайского «менгамук» («впадать в ярость» ) - психическое заболевание, одна из разновидностей сумеречного состояния сознания. Проявляется в виде приступов нарушения сознания, которые возникают внезапно или после некоторого периода расстройства настроения. Больной начинает метаться, бессмысленно уничтожая всё вокруг. По окончании приступа остаются смутные воспоминание о случившемся или же воспоминания вовсе отсутствуют. Амок как немотивированный приступ слепого агрессивного возбуждения, сходный с эпилептическим, используется в качестве синонима состояния неконтролируемого бешенства, аналогичного состоянию берсерка.

tyty

MAXHO
Поясните плиз несведомым, что в этот раз запрещают, и с какого числа?

И еще вопрос на засыпку, в русском языке есть адекватный перевод или значение слова "Амоклойфер"?

Ну вы господа какие то странные, а если вы пару долбоебов головой об стенку стукните при свидетелях, они сдохнут, как же вы отмазыватся будете не зная основных терминов???

http://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%90%D1%84%D1%84%D0%B5%D0%BA%D1%82


Особенно изучаем пункт Патологический аффект а также симптомы, чтоб быть готовым ответить на вопросы, типа кроме серцибиения сильного ничего больше не помню, все в глазах потемнело...

zav.hoz

По-моему, писать письма - тем более "бешеной корове" Кюнаст - дело гиблое и бесполезное.
Гораздо более эффективнее, каждый раз идя на выборы, голосовать так, чтобы эти твари безмозглые - не пришли к власти ни в какой комбинации или коалиции.

tyty

zav.hoz
По-моему, писать письма - тем более "бешеной корове" Кюнаст - дело гиблое и бесполезное.
Гораздо более эффективнее, каждый раз идя на выборы, голосовать так, чтобы эти твари безмозглые - не пришли к власти ни в какой комбинации или коалиции.

Кстати, а какие у вас альтернативы долбоебам? У нас насколько я понимаю самая разумная альтернатива, те кто с ними в каолиции пока не вступает это националисты. За последние 5 лет их поддержка кажется удвоилась. Пожалуй единственая партия разговаривающая на понятном языке с понятными приоритетами.

Змейго Рыныч

Завхоз прав, лучше всего сделать так чтоб их не было у власти.
И tyty прав, можно в Германии и правых выбирать.
Но то и другое гиблое дело. Политики продажнее любой портовой шлюхи, и пусть они сегодня кричат А если это им выгодно, то завтра будут кричать Х.., если это им будет нужно.
А правые всегда будут в пределе 5%, тут уж государство левых постарается...
Может свалить отсюда? Куда-нить в Канаду, а?

tyty

Змейго Рыныч
Завхоз прав, лучше всего сделать так чтоб их не было у власти.
И tyty прав, можно в Германии и правых выбирать.
Но то и другое гиблое дело. Политики продажнее любой портовой шлюхи, и пусть они сегодня кричат А если это им выгодно, то завтра будут кричать Х.., если это им будет нужно.
А правые всегда будут в пределе 5%, тут уж государство левых постарается...
Может свалить отсюда? Куда-нить в Канаду, а?

Там там чем лучше? Мечетей больше? 😊 К ним же вся эта политкорректная зраза из штатов ветром переносится. У нас вроде правых поболее 5% на данный момент 13% мест в парламенте только у DF. В Норвегии кажется 11% и тенденция роста. Так что может к нам надо перебиратся? 😊 Природа в Канаде конечно... Но в Норвегии тоже с прородой не проблема 😊

MAXHO

Змейго Рыныч
Может свалить отсюда? Куда-нить в Канаду, а?

В швеицарию, йолы! Я уже булавога второй год подбиваю. Там напряги с дипл-ингами, зарплаты, которые нам и не снились, язык переучиватъ не нужно, а главное - фулл-авто штурмаки в свободном обороте для граждан и иностранцев с визой "Ц" (5 лет проживания)

Например под Базелем в магазине лично щупал полноценные складские АКМы по 185 евро. Шобьятакжил!

bulawog

MAXHO
В швеицарию, йолы! Я уже булавога второй год подбиваю. Там напряги с дипл-ингами, зарплаты, которые нам и не снились, язык переучиватъ не нужно, а главное - фулл-авто штурмаки в свободном обороте для граждан и иностранцев с визой "Ц" (5 лет проживания)

Но носить тоже ничего нельзя 😞

Змейго Рыныч

Махно, ёпрст... зачем дразнишь, а? Мне до Швейцарии 50 км... Может переехать???? Ты там живёшь или как?

MAXHO

Как-так, намедни договаривались с одним швеицарцем пострелять поехать. Он сказал, мол заберешь меня с работы, поедем популяем, стрельбище там рядом. Я все думал, как он на работу со штурмаком попрет. Так и попер, в открытую. После работы я его подбирал в центре города со штурмаком на плече, который потом закинули на заднее сиденье аки авоську какую. Прохожие - ноль внимания.
Единственный аспект - магазины нам выдали уже на полигоне. Толи там какая поправка к закому о ношении, толи привычка - но таскают штурмаки без магазинов и сами магазины получают на стрельбище.

MAXHO

Змейго Рыныч
Махно, ёпрст... зачем дразнишь, а? Мне до Швейцарии 50 км... Может переехать???? Ты там живёшь или как?


Или как 😞
Но все облизываюсь и вынашиваю планы туда свалить насовсем. С каждым визитом мне эта страна все больше и больше нравится.

Змейго Рыныч

Да, наслышаны. Отслужил - будь любезен свою военную подругу, то есть автомат, получи в пользование "навсегда". Вот это я называю Государством - где народу доверяют. Не в диковинку там человек с винтовкой на плече, который на велике едет пострелять после работы... У них там хитрая штука - после службы завинтил болтик в УСМ - стреляет одиночными. Призвали на манёвры - за секунду отвинтил и вуаля - очередью...

bulawog

Заманчиво звучит - только тут друзья.. 😞

Змейго Рыныч

Да уж... Но если на месте не сидится... Место работы от места учёбы у меня разбежалось на 850 км.... Ничего, привыкаю...

bulawog

Блин. И хочется, и колется.

Gino 702

Я вот тоже в сторону юга поглядываю. Моя сейчас без работы, решила туда
удочки забросить.

А насчёт магазинов к штурмаку, у них вроде как наличие незаряженного или с
отсутствующим магазином не считается ношением. Так,хозбыт вроде лома или
лопаты.

bulawog

Блин... исход, как иудеев из Египта. В смысле, исход ганзовцев из Германии...

goust

Меня с собой захватите, я с АК служил 😀

shura

эх блин..... и я хочу.....

Waltender

schurawi
Sehr geehrte Frau Künast,

фрава кюнаст от всей души запретила бы гражданину ВООБЩЕ прикасаться к огнестрельному оружию, а если б он прикоснулся - дать пожизненное заключение в трудовом лагере, для чего привлечь соотв. опыт ГДР.

Есть в Германии дерьмо.
Есть ужасающее дерьмо.
А есть SPD.

Waltender

MAXHO


Или как 😞
Но все облизываюсь и вынашиваю планы туда свалить насовсем. С каждым визитом мне эта страна все больше и больше нравится.

+ 100.

Но ЕС наезжает на горцев не по детски в последнее время.

Waltender

bulawog
Блин... исход, как иудеев из Египта. В смысле, исход ганзовцев из Германии...

Ещё не вечер, Кость.
Вот когда мне ВБК запретят, тогда точно буду Nebenwohnsitz einrichten
😀

MAXHO

Waltender

+ 100.

Но ЕС наезжает на горцев не по детски в последнее время.


По поводу чего наезжает? Просто интересно, я отрезан от СМИ почти полностью, вот и узнаю все новости лишь с этого сайта.

MAXHO

Кстати по поводу политиков, посыплю еще соли на раны, тык-сказать. В швейцарии рейтинг говенного политика исчисляется колличеством угроз его застрелить после каждого очередного внесения им какого-нить говнопроекта или запрета. 😀

bulawog

Фрау Кюнаст не в СПД, a у зеленых

Waltender

bulawog
Фрау Кюнаст не в СПД, a у зеленых

тогда четвёртая подкатегория.

а фраву кюнаст я с уллой шмидт перепутал.

Waltender

MAXHO


По поводу чего наезжает? Просто интересно, я отрезан от СМИ почти полностью, вот и узнаю все новости лишь с этого сайта.

По поводу "избыточного суверенитета" альпийской конфедерации.

Waltender

MAXHO
Кстати по поводу политиков, посыплю еще соли на раны, тык-сказать. В швейцарии рейтинг говенного политика исчисляется колличеством угроз его застрелить после каждого очередного внесения им какого-нить говнопроекта или запрета. 😀

В Швейцарии ещё и референдум по каждому поводу.
Фольксабштиммунг.

Змейго Рыныч

Итак, вот желающим письмо под копирку - всем, кому не безразлично, просьба разослать пару экземпляров местным политикам.

Guten Tag, sehr geehrter Herr ..........

Zuerst möchte ich Ihnen versichern, dass das grausame Verbrechen in Winnenden mich mit tiefer Trauer erfüllt, ich fühle mit den Opfern und bedauere das Geschehene sehr.
Angesichts der daraufhin entflammten Diskussion um das Waffengesetz entschied ich mich dazu, Sie anzuschreiben.

Ich habe mein Abitur 2002 gemacht, und nach meinem Grundwehrdienst habe ich studiert. Im Studium wurde ich zum Sportschützen. Das Waffengesetz damals hat es mir bereits damals fast unmöglich gemacht, diesen faszinierenden Sport auszuüben, doch ich habe alle strengen Voraussetzungen erfüllt. Sämtliche Kameraden im Verein habe ich als pflichtbewusste und stark gesetzestreue Sportschützen erlebt. Warum sollen wir für das Fehlverhalten eines Anderen - der sich an kein bestehendes Gesetz gehalten hat - jetzt mit einer geplanten Verschärfung des Waffengesetzes büßen? Warum sollen über 2,5 Millionen Menschen kollektiv für das Fehlverhalten eines anderen bestraft werden?
Dass nun im Zusammenhang mit dem bedauerlichen Vorfall in Winnenden Sportschützen und Jäger in den Medien und leider auch von der Politik pauschal für potenzielle weitere Amokläufer gehalten werden, finde ich persönlich sehr ungerecht.

Das Schießen mit Großkaliberwaffen wird in den Medien geradezu verteufelt, die Ausbildung junger Menschen an diesen Sportgeräten als unmöglich dargestellt. Trotzdem werden abertausende junger Männer und Frauen Quartal für Quartal bei der Bundeswehr an Waffen ausgebildet - doch das scheint niemanden zu interessieren.

Als Sportschütze besitze ich Großkaliberwaffen, und ich versichere Ihnen, dass ich notfalls für den Erhalt dieser hochwertigen und sehr teuren Sportwaffen juristisch durch sämtliche Instanzen bis vor das Bundesverfassungsgericht klagen werde. Viele andere Legalwaffenbesitzer würden dann ebenso handeln. Nach Artikel 14 Abs. 3 GG dürfen Enteignungen und enteignungsgleiche Rechtseingriffe nur gegen eine gerechte Entschädigung durchgeführt werden. Bei einem Verbot von Großkaliber-Sportwaffen würden auf den Staat Entschädigungszahlungen in einer Größenordnung von einer Milliarde Euro aufwärts zukommen! Falls mit einem entsprechenden Verbot ausschließlich Sportschützen getroffen werden sollen, wäre dies eindeutig verfassungswidrig, da das Missbrauchspotential bei Jägern und Waffensammlern nicht geringer ist als bei Sportschützen.

Die vor allem im Fernsehen sehr meinungsbestimmenden Reportagen und Interviews sind sehr einseitig und es entsteht der Eindruck, dass von politischer Seite hauptsächlich nur Populismus betrieben wird. Vor allem die Grünen / die Linke fordern nicht umsetzbare Maßnahmen, in ihrer Selbstverherrlichung- und Verliebtheit als DAS angebliche politische Non-Plus-Ultra völlig an der Realität vorbeidriftend.

Die von Frau Künast geforderte zentrale Lagerung von Waffen und Munition ist in Deutschland schlichtweg nicht durchsetzbar. Es ist mit derart enormen zeitlichen und finanziellem Aufwand verbunden, dass man meinen könne, es sei ein "milder" Weg, das sportliche Schießen einzudämmen, um es anschließend zu verbieten.
Die geplante Verschärfung wird, falls sie erfolgen sollte, dem Schießsport in Deutschland
massivst schaden!

Im Glauben an ihre Vernunft muss ich Sie darauf hinweisen dass diese Thematik meinerseits hochemotional besetzt ist. Mein Wahlverhalten in diesem Wahljahr und auch für die Zukunft gestaltet sich nur nach dem Ausgang dieser leidlichen Angelegenheit. Ferner werde ich nach allen Kräften Einfluss auf das Wahlverhalten der Personen in meinem Schützenverein, sonstigen Schützenfreunden, meiner Verwandtschaft und meines Freundeskreises sowie dem Kreise meiner Arbeitskollegen nehmen. Angesichts der sonstigen politischen und wirtschaftlichen Lage mit den derzeitigen Zukunftsperspektiven wird mir das nicht schwer fallen.

Meine Nachbarn, Arbeitskollegen, Freunde und Verwandte wissen, welchen Sport ich betreibe. Niemand hat Angst vor mir, niemand muss befürchten dass ich meine Sportwaffen zu etwas anderem als Sportschießen gebrauchen werde. Diese Menschen, genau so wie meine Kameraden im Schützenverein, kennen mich und vertrauen mir - niemand wechselt die Straßenseite, wenn er mich erblickt. Als Sportschütze werde ich vom Staat regelmäßig auf meine Zuverlässigkeit hin überprüft - und meine Waffen und zugehörige Munition verwahre ich selbstverständlich ordnungsgemäß, von einender getrennt.

Daher möchte ich wissen warum Sie - als Stellvertreter der Politik in Deutschland - mir nicht vertrauen? Warum muss ich für das Fehlverhalten eines Anderen büßen? Warum wird mir seitens der Politik grundlos unterstellt, dass ich zu so einer Grausamkeit durch Waffenmissbrauch fähig wäre?

Die Gesellschaft und die Eltern dieses Jungen haben für diesen Vorfall die Verantwortung, nicht NUR die Sportschützen und Jäger - denn die Konsequenzen sollen NUR sie tragen.
Wenn beispielsweise ein Minderjähriger Papas G-Klasse klaut und damit auf der Bundesstrasse oder der Fußgängerzone salopp gesprochen Leute umfährt, käme glaube ich niemand auf die Idee, die Autos zentral in einer Garage zu lagern und die Tankstellen zu schließen. Dieses Beispiel mag nicht politisch korrekt sein, es beschreibt aber ziemlich gut die momentane Situation rund um das Waffengesetz in Deutschland.

Meine persönliche Bitte an Sie:
Seien Sie bitte fair zu den über 2,5 Millionen gesetzestreuen Schützen und Jägern, scheren Sie bitte nicht alle über einen Kamm.
Bleiben Sie bitte standhaft in dieser schwierigen Zeit, bitte haben Sie Mut, um Ihre richtigen Entscheidungen auf politischer Ebene zu verteidigen.

Ich wünsche Ihnen dafür alles Gute.

Mit freundlichem Gruß,

tyty

А может сразу в высшие инстанции письмо писать? Ну например в церковь отнести, зачитать громко, может поможет?

Змейго Рыныч

аминь, однако! 😊

bulawog

Ich eben bete
Für mein' Arsch aus Knete
Mein' Kopf aus Holz
Ich bin drauf stolz 😊

(c) Штеффи О. сегодня в мастерской 😊

zav.hoz

Вот тут http://guns.allzip.org/topic/52/446088.html - я открыл информационно-дискуссионный топик о наших выборах, для не-немецкоподданных.

Специально для schurawi - альтернативный вариант письма фрау Кюнаст (в КБГ есть и другие "зеленые")...


Змейго Рыныч

Sehr geehrter Herr Fester,
vielen Dank fьr Ihre an Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel gerichtete E-Mail-Anfrage vom 1. April 2009, die dem Bundesministerium des Innern (BMI) mit Blick auf unsere Zustдndigkeit u.a. fьr Grundsatzfragen des Waffenrechts zur Beantwortung ьbermittelt worden ist. Hierzu teile ich Folgendes mit:

Das BMI ist derzeit Adressat einer Vielzahl telefonischer und schriftlicher Mitteilungen von Bьrgern, die sich aufgrund der entsetzlichen Tat von Winnenden Sorgen um Ihre eigene Sicherheit oder gar um die Innere Sicherheit in Deutschland insgesamt machen und uns hierzu ihre Meinung ьbermitteln, zum Teil verbunden mit umfangreichen Detailfragen oder Anregungen. Dies betrifft insbesondere Fragen waffenrechtlicher Art.

Hinweise und Anregungen wie Ihre werden ggf. auch den zustдndigen Fachreferaten zur Kenntnis gegeben. Somit ist gewдhrleistet, dass auch die von Ihnen angesprochenen Aspekte bei der Meinungsbildung angemessen berьcksichtigt werden. Wir sind weiterhin bemьht, Ihre telefonischen oder schriftlichen Anfragen mцglichst zeitnah zu beantworten, bitten jedoch um Verstдndnis, dass nicht zu jeder MeinungsдuЯerung ausfьhrlich Stellung genommen werden kann.

Ob die von Ihnen angesprochenen Erwдgungen tatsдchlich bewirken, dass von einer Umsetzung der zahlreichen gegenwдrtig im politisch-gesellschaftlichen Raum diskutierten Vorschlдge zur weiteren Waffenrechtsverschдrfung abgesehen wird, bleibt abzuwarten. Die Vorschlдge bzw. pro- und contra-Argumente werden zurzeit noch intensiv vom Bund und den Lдndern geprьft.
Das BMI wird im Rahmen seiner Zustдndigkeit fьr das Waffenrecht zu gegebener Zeit hierzu Stellung nehmen und erforderlichenfalls konkrete Vorschlдge vorlegen.

Im Ьbrigen bleibt die Beurteilung etwaiger waffenrechtlicher oder sonstiger gesetzgeberischer Konsequenzen letztlich der Willensbildung und Entscheidung durch den Deutschen Bundestag vorbehalten. Weitere aktuelle Informationen zu diesem Thema finden Sie zudem auf unseren Internet-Seiten (www.bmi.bund.de; siehe Homepage oder z.B. unter THEMEN -> Sicherheit -> Waffenrecht).

Mit freundlichen GrьЯen
Im Auftrag
gez. Stephan Fischer

Bundesministerium des Innern
- Bьrgerservice-Zentrum -
E-Mail: Buergerservice@bmi.bund.de
Internet: www.bmi.bund.de

schurawi

президент

Gino 702

Вода камень точит...

Змейго Рыныч

Вот именно.

goust

От воды еще , бывает, накипь образуется...

Reserv

Крепок камень тот.

Niko82

Quote http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/waffenrecht-koalition-plant-verschaerfung-vor-den-bundestagswahlen_aid_396919.html


опять зеленые траву на заседание притаранили ,может быть тогда и бундесвер с полицаями отменить а то у них оружие есть и в убивалки играют постоянно и вообще они какието "брутальные" выдать им силиконовые дубинки обтянутые розовым мехом. :-)
вот недавно прочитал ,улыбнуло
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,623212,00.html
а есче они оч боятся уже 20 лет мертвого DDR.

Waltender

Niko82
[B]

опять зеленые траву на заседание притаранили ,может быть тогда и бундесвер с полицаями отменить а то у них оружие есть и в убивалки играют постоянно и вообще они какието "брутальные" выдать им силиконовые дубинки обтянутые розовым мехом. :-)

Лучше сразу Турции сдацца (мечта Сёма Йоцдемира).

Niko82

Лучше сразу Турции сдацца (мечта Сёма Йоцдемира).
раньше было бы смешно но уже какойто хрен от зеленых ввести туреческий как второй государственный и часть гимна на нём же а то им не понятно.

Gino 702

раньше было бы смешно но уже какойто хрен от зеленых ввести туреческий как второй государственный и часть гимна на нём же а то им не понятно.

Тогда уж сначала на русский. Турки,согласно статистике, третья языковая группа
после выходцев из бывшего союза.

Niko82

Тогда уж сначала на русский. Турки, согласно статистике, третья языковая группа
после выходцев из бывшего союза.
мал клоп да вонюч. а на русский нельзя это остблок